Meine Intention

Über 10 Jahre arbeite ich auf einer Palliativstation als Krankenschwester und Trauerbegleiterin. Eine Aufgabe, die mich erfüllt und die ich mit Leib und Seele lebe. So konnte ich Erfahrungen sammeln mit und durch die Menschen, die mir dabei begegnet sind. Dies möchte ich gerne an Sie weitergeben.

2017 durfte ich für 4 Wochen als Erntehelferin auf einem Bergbauernhof leben und mitarbeiten.
Körperlich aktiv sein, die Natur spüren, achtsam Schritt für Schritt gehen, meditativ immer die gleichen Bewegungen machen, am Abend wissend, was man am Tage Schönes erlebt und geschafft hat.
Dies hat mir wieder gezeigt, wie gut es tut, in der NATUR, in Bewegung zu sein.
Bei meiner Bauernfamilie fühlte ich mich umsorgt und behütet.
Ein Teil der Familie!
Dies alles gab mir ein Gefühl der Zufriedenheit und Geborgenheit.
Eine neue Wertschätzung gegenüber der Natur, dem Miteinander und zu mir selbst.

So kam mir der Gedanke:

Das alles müsse doch zusammengebracht werden können?!

Dies hat mich dazu bewogen, diesen Weg als Trauer- und Wegbegleiterin zu gehen.

Fotografin: Claudia Rehm

Zusätzliche Beratung bei:

  • Trauer- und Abschiedsarbeit für Erwachsene, Kinder und Jugendliche
  • Ernährungsfragen
  • Medikamenteneinnahme
  • Zugängen und Ableitungen
  • Pflege von Wundverbänden und Stomaversorgung

 

Fort-/Weiterbildungen:

  • Qualifizierung zur Trauerbegleitung bei    für Erwachsene, Kinder und Jugendliche
  • Weiterbildung Palliative Care
  • Outdoor against Cancer – Trainerausbildung bei der  

 

Lebenslauf: von 1993 bis 2018

 

NEU!