Newsletter

Wir harren weiter der Dinge die da kommen.

Wünsche Ihnen weiterhin, dass Sie und Ihre Liebsten gesund bleiben und die Kraft haben um weiter auszuhalten und durchzuhalten!

 

Impuls 1. Teil:

Vers von Martin Luther:

Ich komm – weiß wohl, woher.
Ich geh – weiß wohl, wohin.

Mich wundert, dass ich traurig bin.

(Martin Luther)

Angebote in der Gruppe: März – April 2021 (außer Feiertage)

AUSNAHME: Gesprächsspaziergänge für Hinterbliebene finden auch an Feiertagen statt!

 

Feiertage:

  • Freitag, 02. April – Karfreitag
  • Montag, 05. April – Ostermontag

 

Aufgrund der aktuellen Beschlüsse unserer Regierung, kann ich meine Angebote leider nur eingeschränkt anbieten.

  • Gesprächsspaziergänge sowie Joggen in der Gruppe:
    finden bis einschließlich April, leider keine statt
  • Trauer- Cafés
    bitte ich Sie, sich bei dem jeweiligen ASZ zu informieren
  • Einzeltermine
    können weiterhin unbegrenzt stattfinden
    !
    natürlich mit Berücksichtigung aller aktuellen Infektionsschutzmaßnahmen
    (Mund- Nasenschutz, Abstandsregelung, Hygienemaßnahmen….)

Vielen Danke für Ihr Verständnis!

 

Nächste Termine für – LETZTE HILFE KURSE

  • Freitag, 09. Juli – Turn-und Festhalle Scheffau in Scheidegg / Allgäu
    Turn- und Festhalle Scheffau / Scheffau 7 / 88175 Scheidegg (Bayern)
  • Samstag, 10. Juli – Turn-und Festhalle Scheffau in Scheidegg / Allgäu
    Turn- und Festhalle Scheffau / Scheffau 7 / 88175 Scheidegg (Bayern)

                                                                                                                     verbindliche Anmeldung: 

über den Kalender

 

  • Samstag, 17. Juli – Volkshochschule – Bad Feilnbach
    Rathaus – Sitzungssaal / Rathausplatz 1 / 83075 Bad Feilnbach (Bayern)

                                                                                                                     verbindliche Anmeldung:
bitte ausschließlich über:
https://www.vhs-bad-feilnbach.de/programm/gesellschaft-und-leben/kurs/Letzte-Hilfe-Kurs/nr/GA019-K/bereich/details/?Contrast=%26Fsize%3D

 

  • Weitere Termine sind in Planung
    Sie werden so bald wie möglich darüber informiert!

 

  • Sie möchten bei Ihnen vor Ort einen Kurs anbieten?
    Senden Sie mir bitte eine Nachricht über das Kontaktformular, so können wir einen individuellen Termin vereinbaren.

 

Für Hinterbliebene:
Gesprächsspaziergänge an der Isar – Kiosk 1917 / Tierparkstr. 2 / 81379 München
jeden 1. Sonntag des Monats
15: 00 – 16:30 Uhr
04. April
findet voraussichtlich nicht statt

 

Trauerangebot AETAS – Leichte Bergwanderung – (wieder von Mai bis Oktober 2020)
(wieder von Mai bis Oktober 2021)

                                             Anmeldung für diese Angebote bitte über den Kalender

TRAUER- CAFÉS:
Verbindliche Anmeldung bitte ausschließlich telefonisch über das jeweilige ASZ

 

Trauer- Café im ASZ Solln-Forstenried Herterichstraße 58 / 81479 München / Tel.Nr.: 089/ 75075470
jeden 1. Montag des Monats

14:00 – 15:30 Uhr
12. April  –
findet voraussichtlich statt

 

Trauer- Café im ASZ Westpark – Garmischer Straße 209 / 81377 München / Tel.Nr.: 089/ 517772-400
jeden 1. Dienstag des Monats –  NEUE ZEIT!
14:30 – 16:00 Uhr
06. April  –  findet voraussichtlich statt

Angebote – Einzeltermine für:

– Hinterbliebene
– pflegende Angehörige – Zugehörige – Freunde – Begleiter

  und
– Betroffene

 

  • Gesprächsspaziergang zum Beispiel an der Isar oder im Schlosspark Nymphenburg
    oder Sie haben einen Vorschlag?
  • Leichte Bergwanderung – (von Mai bis Oktober 2019) – Tagestour
  • Joggen zum Beispiel an der Isar oder im Schlosspark Nymphenburg
    – oder Sie haben einen Vorschlag?

 

Alle Einzeltermine individuell buchbar – nach Vereinbarung

Impuls 2. Teil:

Ursprünglicher Vers

Vers von Magister Martinus von Biberach:

Ich komme – weiß nit woher.
Ich geh – weiß nit, wohin.

Mich wundert, dass ich fröhlich bin.

(Magister Martinus von Biberach)

 

Gedanken:

  • was lösen die beiden Verse in Ihnen aus?
  • Lesen sie den 2. Vers gerne mal zu erst.

mein Fazit:

  • für mich liest sich der zweite Teil leichter, ja er beruhigt mich. Ich muss nicht alles wissen, verstehen und hinterfragen im Leben.
    Manchmal ist es OK nicht alles zu wissen, zu verstehen und zu hinterfragen.
  • man könnte es auch als Gottvertrauen oder fatalistisch sein bezeichnen.
  • wenn es sich gut anfühlt – dann ist es GUT!

 

In diesem Sinne
auf einen guten Weg

 

Ihre Wegbegleitung
                Andrea Gerstner

 

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne auch telefonisch zur Verfügung.
Telefon: 0170 / 4466026

NEWSLETTER